Ultimativer Reiseführer

Alles, was du über Fahrkarten in Rom wissen musst

Roms öffentlichen Verkehrsmittel, und zwar U-Bahnen, Busse, Straßenbahnen und sogar Vorortzüge, verwenden das gleiche Tarifsystem. Dadurch bekommst du schnell einen Überblick und kannst die für dich günstigste Option wählen.

Das Wichtigste bei der Wahl des richtigen Tickets ist die Dauer deines Aufenthalts in Rom und die Anzahl der geplanten Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Bei all den Möglichkeiten an öffentlichen Verkehrsmitteln solltest du nicht vergessen, dass Rom eine Stadt ist, die du ausgezeichnet zu Fuß erkunden kannst und mit Schätzen, die in fast jeder Ecke darauf lauern entdeckt zu werden! Aus diesem Grund ist es ratsam, in Gebiete von besonderem touristischen Interesse abwechselnd die U-Bahn sowie Busse oder Straßenbahnen zu benutzen, und auch mal zu Fuß zu gehen.

Unsere Empfelungen

Die günstigste und sich am meisten anbietende Option ist das BIT-Ticket. Dauerkarten, wie z.B. ein Tagesticket, mögen auf den ersten Blick reizvoll erscheinen, sind aber selten wirklich lohnenswert. Um ihren Preis auch wirklich “abzufahren” müsstest du eine Vielzahl von Fahrten machen, was für die meisten der üblichen touristischen Reiserouten nicht notwendig ist.

Wenn du eine kontaktlose Bankkarte (mit NFC Chip) besitzt, empfehlen wir dir, das Zahlungssystem “Tap&Go” zu verwenden. Damit ist es nicht notwendig, Fahrkarten im Voraus für Fahrten zu kaufen, die an einem x-beliebigen U-Bahnhof oder Vorortbahnhof beginnen.

Falls du deine Fahrkarte(n) gerne vor deiner Ankunft in Rom kaufen möchtest, kannst du eine der Apps mit der Bezeichnung B+ verwenden. Damit kannst du Tickets online kaufen und sie jederzeit direkt von deinem Mobiltelefon aus nutzen.

Für welche Verkehrsmittel die Fahrkarten Gültigkeit besitzen

Mit Ausnahme des BIRG-Fahrscheins sind alle in diesem Artikel genannten Fahrkarten für die folgenden Verkehrsmitteln gültig:

  • Alle U-Bahn-Linien (A, B und C)
  • Stadtbusse, Trolleybusse und Straßenbahnen
  • Von COTRAL betriebene Regionalbusse auf ihrem Stadtabschnitt
  • ATAC-Vorortzüge im Stadtgebiet
  • Regionale FL-Züge der Trenitalia im Stadtgebiet

Bitte beachte, dass es möglich ist, diese Tickets für bestimmte Transfermöglichkeiten zwischen Rom und dem Flughafen Ciampino (Bus- und U-Bahn-Kombinationen) zu verwenden, aber keines der in diesem Artikel erwähnten Tickets ist für Transfers vom oder zum Flughafen Fiumicino gültig.

Reisen ohne Fahrschein

Ausnahmslos alle U-Bahn Stationen verfügen über Zugangskontrollen, so dass es unmöglich ist, die Bahnsteige ohne eine gültige Fahrkarte oder einen gültigen Ausweis zu betreten.

Beim Einsteigen in öffentliche Busse sind Fahrkartenkontrollen nicht sehr häufig. Aus diesem Grund fahren viele Menschen ohne Fahrschein.

Falls du dich entschließt, das Gleiche zu tun, kann es sein, dass du nie erwischt wirst. Wir glauben jedoch, dass sich der Stress sich ständig Sorgen zu machen nicht lohnt. Es ist viel entspannter und daher besser, legal zu reisen.

Wenn du erwischst wirst, wirst du kaum in der Lage sein, den Fahrkartenkontrolleur davon zu überzeugen, ein Nachsehen zu haben. Die Kontrolleure kennen solche Situationen nur zu gut und haben wenig Geduld mit Touristen, die unschuldig oder ahnungslos spielen.

Die Geldbuße für eine “Schwarzfahrt” beträgt in der Regel 100,00 € zuzüglich der Kosten für den Fahrschein. Bei umgehender Begleichung der Bußzahlung wird der Betrag um die Hälfte reduziert.

Einleitung
Alles, was du über Fahrkarten in Rom wissen musst