Alles, was du über Fahrkarten in Rom wissen musst

So bekommst du deine Fahrkarten

Die oben genannten Fahrkarten können auf unterschiedliche Weise erworben werden. Alle Möglichkeiten werden in der nachstehenden Tabelle dargestellt. Einzelheiten für jede Option findest du weiter unten.

Verfügbare Option
Beschreibung
Einzelheiten
Verfügbare Option Papierfahrkarten Zahlung per Bankkarte (Tap&Go) Tickets via Handy (Apps B+) éRoma-Karte
Beschreibung Die übliche und traditionelle Art ein Ticket zu erwerben. Alle verfügbaren Karten kannst du in Form einer Papierfahrkarte kaufen. Diese Option ermöglicht es dir, deine Fahrten direkt mit der Bankkarte zu bezahlen, ohne Tickets im Voraus kaufen zu müssen. Fahrkarten online mit der Anwendung mobiler Apps kaufen. Dies ist eine Plastikkarte, die du mit Dauerfahrkarten aufladen kannst. Nützt Touristen in Rom eher wenig.
Einzelheiten s. Einzelheiten s. Einzelheiten s. Einzelheiten s. Einzelheiten

Papierfahrkarten und Dauerkarten

Ohne Frage - einfache und traditionelle Papierfahrkarten sin am üblichsten und werden am häufigsten verwendet. Alle verfügbaren Tickets lassen sich als “Papierversion” erwerben. Du kannst sie an folgenden Verkaufsstellen bekommen:

  • in Tabakläden
  • an Zeitungskiosken
  • an den Touristen-Informationsschaltern der Flughäfen
  • am ATAC-Ticketschalter
  • an den Fahrkartenautomaten in den U-Bahnstationen und an einigen Bushaltestellen

In Rom ist es nicht möglich, Fahrkarten oder Dauerkarten in Bussen oder Straßenbahnen zu kaufen. Falls du vorhast viel mit Bussen oder S-Bahnen unterwegs zu sein, solltest du es in Erwägung ziehen, dir vorher eine Dauerkarte oder mehrere Einzelfahrkarten zu kaufen. In diesem Fall ist es auch bequem, eine der unten genannten B+ Apps zu benutzen.

Du musst deine Papierfahrkarte immer erst entwerten, bevor du eine U-Bahnstation betrittst oder in einen Bus einsteigst. An einigen U-Bahnstationen müssen die Fahrkarten auch beim Verlassen der Station entwertet werden.

Wenn du eine Fahrkarte benutzt, die du schon mal entwertet hast, musst du sie nicht jedes Mal erneut entwerten, solltest du weitere Busse oder Straßenbahnen benutzen. Es ist jedoch äußerst ratsam die Karte bei dir zu behalten, falls es eine Fahrkartenkontrolle gibt.

Zahlung per Bankkarte (Tap&Go-System)

Das Tap&Go-System ermöglicht es dir, bestimmte Reisen mit dem NFC-Chip von deiner Bankkarte oder deinem Handy sowie kompatiblen Zahlungsapplikationen (Google Pay, Apple Pay, Samsung Pay und einige Bank-Applikationen) zu bezahlen.

Wenn du das Tap&Go System verwenden möchtest, berechnet es automatisch die für dich beste und günstigste Option. Das bedeutet, wenn du z.B. in einem 24-Stunden-Zeitraum 4 Fahrten machen möchtest, würdest du 6,00 € (was 4 BIT-Fahrkarten zu 1,50 € entspricht) bezahlen. Wenn du aber 5 oder mehr Fahrten innerhalb desselben 24-Stunden-Zeitraums unternimmst, werden dir nur 7,00 € (was einer Tageskarte entspricht) berechnet.

Bevor du deine Tour beginnst, musst du deine Karte oder dein Handy in der Nähe des NFC-Lesegeräts an der Zugangskontrolle der Station ablegen. Das System belastet dann dein Konto vorübergehend mit 7,00 € und ermöglicht dir den Zugang. Am nächsten Tag wird die Anzahl deiner Fahrten überprüft. Falls du 4 oder weniger Fahrten unternommen hast, wird dir der zusätzlich abgebuchte Euro zurückerstattet.

Um mit Tap&Go zu bezahlen, musst du deine Fahrt an einem der folgenden Bahnhöfe beginnen:

  • an einer beliebigen U-Bahn-Station
  • an einem der Bahnhöfe der Vorortbahn Rom-Lido
  • an einem der Bahnhöfe auf dem städtischen Abschnitt der Linie Rom-Viterbo
  • auf der Termini-Giardinetti-Linie (auch bekannt als Termini-Centocelle)

Nach Fahrtantritt kannst du 100 Minuten lang ohne Einschränkungen auf andere Linien oder Verkehrsmittel umsteigen (zu den gleichen Bedingungen wie bei BIT-Fahrkarten).

Es gibt auch die Möglichkeit, die App namens “ATAC Tap&Go” zu installieren, um deine Reisen und Ausgaben zu verfolgen. Dann kannst du mit dem NFC-Chip deines Handys die Karte, die du regelmäßig benutzt hast scannen und sowohl die Anzahl der unternommenen Fahrten, als auch die damit verbundenen Kosten überprüfen.

Diese App ist nur für Verbindungen mit COTRAL-Regionalbuslinien auf deren städtischen Abschnitten verpflichtend da die Fahrkartenkontrolleure dieser Buslinie keine andere Möglichkeit haben zu überprüfen, ob du eine gültige Fahrkarte hast.

Lade dir die Tap&Go-App herunter (für Android-Handys nur auf Italienisch verfügbar)

Tickets mit dem Handy kaufen (Apps B+)

Es gibt die Möglichkeit, alle verfügbaren Fahrkarten über Apps von Unternehmen zu kaufen, die mit ATAC zusammenarbeiten. Es ist eine Option die für dich nützlich sein kann, wenn du deine Fahrkarten im Voraus kaufen möchtest. Leider ist keine dieser Apps auf Deutsch verfügbar.

Fahrkarten und Dauerkarten die über eine der B+ Apps gekauft wurden, werden virtuell auf deinem Mobiltelefon gespeichert. Sie können jederzeit aktiviert werden und sind in allen öffentlichen Verkehrsmitteln gültig.

Um mit einer Fahrkarte Zutritt zu einer U- oder S-Bahn-Station zu erhalten, die du mit einer dieser Apps gekauft hast, musst du diese zunächst aktivieren und dann dein Handy in die Nähe des NFC- oder QR-Codelesers bringen, der sich an den Zugangskontrollen befindet.

Wenn du jedoch einen Bus oder eine Straßenbahn benutzen möchtest, musst du vor dem Einsteigen nur dein Ticket in der App aktivieren, da sich kein Lesegerät an Bord befindet. Falls es eine Fahrscheinkontrolle gibt, brauchst du die App nur dem Kontrolleur zeigen, der somit die Gültigkeit des Fahrscheins anhand der auf dem Bildschirm angezeigten Daten überprüfen kann.

Diese Option mag auf den ersten Blick attraktiv erscheinen, aber in Wirklichkeit ist sie nicht wirklich eine gute Alternative für Touristen, die sich nur kurz in Rom aufhalten. Unserer Meinung nach ist das Tap&Go-System einfacher und dadurch auch bequemer.

Falls du trotzdem eine der derzeit verfügbaren B+ Apps ausprobieren möchtest, findest du hier eine kleine Auswahl:

éRoma-Karte

Hierbei handelt es sich um eine Plastikkarte, auf die du jede der 24-, 48- und 72-Stunden-Fahrkarten aufladen kannst. Die Karte kannst du online kaufen und bei deiner Ankunft in Rom abholen.

Obwohl es auf den ersten Blick eine gute Idee zu sein scheint, macht es in der Praxis wenig Sinn. Der Online-Kauf kostet zusätzliche 3,00 € und du musst die éRoma-Karte an einer der ATAC-Vorverkaufsstellen abholen, wo du jedes andere Ticket direkt kaufen kannst.

Die Nutzung einer Plastikkarte ist nicht empfehlenswert. Falls du es auf ein Souvenir abgesehen hast, kannst du auch Fahrkarten aus Papier nach Gebrauch aufheben und mit nach Hause nehmen.

Für den durchschnittlichen Touristen ist es am besten Papiertickets, eine der B+ Apps oder das Tap&Go-System zu verwenden. Solltest du dennoch an der éRoma-Karte interessiert sein, bekommst du detaillierte Informationen auf der ATAC-Website und kannst dir dort eine Karte bestellen.

Einleitung
So bekommst du deine Fahrkarten