Stadtbusse in Rom

Fahrkarten und Dauerkarten

Fahrkarten und Dauerkarten

Der ATAC verwendet ein einheitliches Fahrkarten-System für Stadtbusse, Straßenbahnen, Vorortzüge und die U-Bahn in Rom. Wenn du also eine Einzelfahrt machen möchtest, musst du einen Einzelfahrschein mit der Bezeichnung “BIT” kaufen. Dieser Fahrschein kostet 1,50 Euro und ermöglicht dir einen unbegrenzten Transfer zwischen Linien und Transportmitteln für 100 Minuten ab dem Zeitpunkt der Validierung.

Solltest du allerdings regelmäßige und häufige Fahrten während deines Aufenthalts in Rom planen, kann es gut sein, dass sich eine Dauerkarte für dich anbietet. Du kannst alle Informationen darüber in unserem Artikel zu diesem Thema bekommen.

Es ist wichtig, dass du dir darüber bewusst bist, dass es nicht möglich ist, Fahrkarten oder Dauerkarten in öffentlichen Bussen zu kaufen. Du musst sie dir im Voraus in Tabakläden, an Kiosken oder an den Automaten in den U-Bahn-Stationen besorgen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, Tickets online über dein Mobiltelefon zu kaufen, und zwar über das, was das ATAC die Apps B+ genannt hat.

Alle ATAC-Tickets und Dauerkarten können auch auf dem städtischen Abschnitt der regionalen Buslinien von COTRAL verwendet werden. Für Fahrten außerhalb der Stadtgrenzen ist es erforderlich, eine BIRG-Fahrkarte oder COTRAL-Fahrkarte für ein bestimmtes Ziel zu kaufen.

Detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten des Ticketkaufs, auch per Mobiltelefon (mit den B+ Apps) oder per Kreditkarte (Tap&Go-System), findest du in unserem Artikel zu diesem Thema:

Leitfaden für Fahrkarten und Pässe für die öffentlichen Verkehrsmittel in Rom

Reisen ohne Fahrschein

Den Busfahrern ist es egal, ob du ohne einen gültigen Fahrausweis mitfährst und deshalb gibt es Inspektoren, die gelegentlich in die Busse steigen, um Kontrollen durchzuführen.

Wenn du in eine Kontrolle kommst und ohne ein gültiges Ticket erwischt wirst, musst du ein Bußgeld von 100,00 Euro zahlen, das auf 50,00 Euro reduziert wird, wenn du es sofort bezahlst. Zu dem jeweiligen Bußgeld werden noch die Kosten für das Ticket (1,50 Euro) und die Verwaltungskosten (3,40 Euro) addiert.

Wir raten dir zu deinem Vergehen zu stehen und nicht zu versuchen, dich rauszureden. Die Fahrkartenkontrolleure kennen diese Art von Situation nur zu gut und haben wenig Geduld mit den Ausreden und Geschichten der Schwarzfahrer.

Fahrpläne

Die meisten Stadtbuslinien beginnen ihren Betrieb um 5:30 Uhr morgens. Es gibt allerdings einige, die eine Stunde später, das heißt um 6:30 Uhr, beginnen. Nachts fahren die letzten Busse in der Regel um Mitternacht von den ersten Haltestellen jeder Linie ab.

Die genauen Fahrpläne der einzelnen Linien findest du auf den Tafeln an jeder Haltestelle. Allerdings hat keine der Linien, mit Ausnahme der “exakten”, den ganzen Tag über festgelegte Fahrpläne, so dass du einfach an der Haltestelle auf den nächsten Bus warten musst, um anzukommen.

Wartezeiten

An einigen der Bushaltestellen gibt es elektronische Tafeln, die eine geschätzte Wartezeit anzeigen. Diese Zeiten werden von einem in den meisten Bussen installierten Satellitensteuerungssystem berechnet und sind in der Regel recht genau.

Solltest du bei deiner Ankunft an der Haltestelle keinen Bus finden, hast du die Möglichkeit diese Wartezeiten mit deinem Mobiltelefon zu überprüfen, indem du die App Roma Mobilità oder das Tool Muoversi a Roma verwendest (siehe Abschnitt Werkzeuge). Leider sind beide Apps nur auf Italienisch verfügbar, aber sie haben eine intuitive und leicht verständliche Struktur.

Falls du eine dieser Apps verwenden möchtest, um Einzelheiten über die Ankunft der nächsten Busse zu erfahren, brauchst du den Identifikationscode deiner Haltestelle. Hierbei handelt es sich um einen 5-stelligen Code, der auf der linken unteren Seite der Informationstafel der Bushaltestelle zu finden ist.

Mit diesen Apps ist es allerdings auch möglich, nur die Liniennummer des Busses einzugeben, um herauszufinden, wo sich der Bus gerade aufhält.

Einleitung
Fahrkarten und Dauerkarten