Der Petersdom

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Hier findest du alle Sehenswürdigkeiten, die sich in unmittelbarer Nähe des Petersdoms befinden im Überblick.

Petersplatz

Der Petersplatz ist das Zentrum der Vatikanstadt und ist vor allem durch den Papst bekannt, der hier zu Ostern und Weihnachten die Messe für Zehntausende von Menschen abhält.

Auf dem riesigen Platz von 240 Metern Breite und 340 Metern Länge liegen der Petersdom, die Vatikanischen Museen und die Papstpaläste. Auf dem Platz befinden sich auch zwei große Brunnen aus dem siebzehnten Jahrhundert und ein ägyptischer Obelisk (der ursprünglich Teil des Zirkus Maximus war).

Vatikanische Museen

Insgesamt umfassen die Musei Vaticani 26 verschiedene Museen, die alle miteinander verbunden sind und sich in den Apostolischen Palästen der Vatikanstadt befinden. Die enorme Sammlung von Kunstschätzen aus der römischen und ägyptischen Antike, religiöse Objekte, wunderschön bemalte Räume und sogar moderne Kunst machen das Museum zu einem der größten der Welt.

Während deines Besuch kannst du die berühmte Sixtinische Kapelle und die vielen Kunstschätze bewundern, die die Päpste seit dem 16. Jahrhundert hier gesammelt haben (verteilt auf 54 Räume).

Der Eingang zu den Museen ist nur 1 km vom Petersdom entfernt und kann leicht zu Fuß erreicht werden (12 Minuten).

Sixtinische Kapelle

Die Sixtinische Kapelle liegt direkt neben dem Petersdom, ist jedoch nur über die Vatikanischen Museen zugänglich. Sie ist besonders berühmt für ihre von Michelangelo gestalteten Fresken, wie zum Beispiel “Die Erschaffung Adams”. Sie ist außerdem der Ort, an der das Konklave abgehalten wird.

Wenn du die Vatikanischen Museen besuchst, kannst du auch einen Besuch der Sixtinischen Kapelle mit einplanen, denn praktischerweise gelten die Tickets für die Museen auch immer für die Sixtinische Kapelle. Einzeltickets für die Sixtinische Kapelle kann man nicht kaufen.

Vatikanische Gärten

Inmitten des Trubels von Kirchen, Kapellen und Museen befindet sich eine grüne Oase mit wunderschönen Gärten. Die 23 Hektar Natur, Architektur und Kunst bedecken den größten Teil des Vatikanischen Hügels.

In den Gärten ist eine Mischung aus italienischem, französischem und englischem Stil zu erkennen. Die italienischen Elemente sind formal und geometrisch und weisen Merkmale der Renaissance auf. Der französische Garten betont die klassische Barockkunst mit Statuen und Springbrunnen. Und der englische Garten weist Elemente wie Höhlen, Bäche, Tempel und Ruinen auf.

Der Eingang zu den Gärten liegt 20 Gehminuten vom Petersdom entfernt. Eine Führung muss im Voraus gebucht werden und ist in der Eintrittskarte für die Vatikanischen Museen inbegriffen.

Castel Sant’Angelo

Die am Tiberufer gelegene Castel Sant’Angelo ist eine weitere Sehenswürdigkeit, an der man in Rom nicht vorbeikommt.

Sie blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Die Burg war Grabmal, Zufluchtsort, Residenz, Schatzkammer, Gefängnis, Hinrichtungsstätte und Kaserne. Sie wurde ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian errichtet und im Laufe der Zeit von Päpsten zur Kastelburg umgebaut.

Heute ist die Engelsburg ein Museum, welches sich in nur 700 Meter Entfernung vom Petersdom befindet (10 Minuten zu Fuß).Basilica (a 10-minute walk).

Einleitung
Sehenswürdigkeiten in der Nähe