Der Petersdom

Nützliche Tipps

An den Eingängen zu den Sehenswürdigkeiten im Vatikan kommt es oftmals zu langen Warteschlangen - besonders am Petersdom und an den Vatikanischen Museen. Falls du keine Lust auf Anstehen hast und diese Wartezeiten lieber vermeiden möchtest, sind Tickets empfehlenswert, mit denen du nicht anstehen muss.

Wenn du kein Ticket kaufen möchtest, ist es ratsam den Petersdom zu bestimmten Uhrzeiten oder auch Jahreszeiten zu besichtigen um große Besucherströme zu umgehen.

Beste Tageszeit

Da die meisten Touranbieter ihre Führungen früh morgens beginnen, ist der Petersdom vormittags in der Regel gut besucht. Geführte Besichtigungen dauern bis in den frühen Nachmittag hinein, so dass es ab 15 Uhr etwas leerer wird.

Es ist daher empfehlenswert, den Vatikan am Nachmittag zu besichtigen. Petersdom und Kuppel sind bis ca. 17-18 Uhr geöffnet und man hat daher auch ab 15 Uhr noch genügend Zeit um alles in Ruhe zu besichtigen.

Bester Wochentag

Um den Wochenend-Touristen aus dem Weg zu gehen ist es empfehlenswert den Petersdom und auch andere Sehenswürdigkeiten im Vatikan unter der Woche zu besuchen. Mit Ausnahme von Mittwoch Vormittagen (da finden die Papstaudienzen statt)ist der Vatikan die ganze Woche über zugänglich.

Beste Jahreszeit

Obwohl die Öffnungszeiten im Winter etwas kürzer sind, ist es empfehlenswert, den Vatikan in der Nebensaison zu besichtigen. Im Sommer sind die Touristenströme am größten, es kommen viel weniger Touristen Ende Herbst, im Winter und zu Beginn des Frühlings in die italienische Hauptstadt.

Da in Rom die Temperaturen das ganze Jahr über recht angenehm sind, lohnt es sich zu jeder Jahreszeit die Reichtümer dieser Stadt zu erforschen.

Einleitung
Nützliche Tipps